Künstlersozialabgabe

Die Künstlersozialabgabe ist eine Abgabe für die soziale Absicherung von selbständigen Künstlern und Publizisten. So wie bei Arbeitnehmern die Hälfte der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungsbeiträge vom Arbeitgeber finanziert werden, erhalten selbständige Künstler und Publizisten von der Künstlersozialkasse einen 50%igen Zuschuss zu ihren Sozialversicherungsbeiträgen. Diese Zuschüsse werden zu 20% vom Bund finanziert. Der Rest von 30% ergibt sich aus der Künstlersozialabgabe. Diese müssen alle Unternehmen und Einrichtungen leisten, die regelmäßig mit selbständigen Künstlern oder Publizisten arbeiten, etwa im Rahmen der Eigenwerbung.